Wenn Dir die finanziellen Möglichkeiten fehlen …

… dann mag auch dies an den aufsteigenden Energien der Zeitenwende liegen!

Möglicherweise steigen die Energien vergangener Armutsgelübde auf, vielleicht sind es alte “Schulden” und Dein Gefühl von Schuld oder etwas ganz anderes möchte von Dir wahrgenommen werden.

Robert Scheinfeld erklärt in seinem Buch Raus aus dem Geld-Spiel sehr gut, dass alles, was Du erlebst, Deine eigene Kreation ist.

Er zeigt eine wirksame Methode, wie Du die Energie aus Deinen Kreationen zurückkolen kannst.

In diesem Beitrag möchte ich Dir zeigen, wie Du diese Methode mit Deinem weit geöffneten Herzen noch wirksamer nutzen kannst, um Kreationen, die Dich in irgendeiner Weise begrenzen, aufzulösen.

Wenn Deine Kreation also beispielsweise “geringe finanzielle Möglichkeiten” lautet, so kannst Du diese Methode nutzen, um die Energie aus Deiner Kreation zu Dir zurückzuholen.

 

Was sind Kreationen und was hat das mit alter Energie zu tun?

Wir wissen, dank der modernen Quantenphysik, dass alles, was ist, durch eine “Absicht” entstanden ist. Wir wissen auch, dass alles, was uns begegnet, von uns selbst erschaffen wurde – zumeist unbewusst.
Wir wissen, dass Zeit und Raum Illusionen sind und wir wissen, dass unser Wesen mit dem Modell von früheren Leben ausgezeichnet “leben” kann.

Nehmen wir also für einen Moment an, ich hätte in einem früheren Leben, sagen wir im Mittelalter, geschworen, nie wieder Geld zu haben. Dann ist dieser Schwur eine Kreation und er ist Energie – und Energie geht nicht verloren. Wenn nun in der Zeitenwende diese alte Energie emporsteigen will und ich sie nicht “durchlasse”, dann manifestiert sie sich erneut – sie erwacht quasi zu neuem Leben!

Noch deutlicher: dadurch, dass ich nicht dafür gesorgt habe, dass alle Energien in mir frei fliessen können, habe ich selbst diese alte Energie wieder zum Leben erweckt – was in gewisser Form eine neue Kreation darstellt.

 

Im Herzen annehmen

Robert Scheinfeld beschreibt in seinem Buch einen Prozess, wie die Energie aus den Kreationen zurückgewonnen werden kann. Heute geht dies noch einfacher.

Schritt 1:
Öffne Dein Herz weit und nimm Dich und Dein Leben vollständig an!

Schritt 2:
Tauche ein in die Kreation, die Du erschaffen hast und deren Energie Du zu Dir zurückholen möchtest.

Schritt 3:
Nimm diese Kreation vollständig in Dein Herz auf, nimm sie als Deine Kreation an. Atme diese Kreation in Dein Herz ein und erlaube der Energie, dass sie sich wandelt, transformiert werden darf. Du musst dies erlauben.

Schritt 4:
Lasse los und freue Dich über die zurückgewonnene Energie, die Dir nun zusätzlich zur Verfügung steht.

 

Du brauchst nichts Neues zu erschaffen

Führe diese 4 Schritte so lange durch, so lange Deine innere Stimme sagt, dass dies für Dich “richtig” ist.

Wohlstand und Fülle sind ein natürliches Prinzip des Universums, Du brauchst also keinen Reichtum zu erschaffen. Du bist dies bereits und mit allem verbunden.

Es gibt nichts weiter zu tun, als diese 4 Schritte durchzuführen. Mache dies mit allen Deinen Kreationen, deren Energie Du heute zurückholen möchtest. In einem energetischen und spirituellen Sinne machst Du Dich damit “ganz”, weil Du alle Deine Energien aus allen Zeiten und Räumen zurückholst.

Ich wünsche Dir viel Spass mit dieser Übung!

 

Möge Dein Bewusstsein weit sein!

2 Kommentare zu “Wenn Dir die finanziellen Möglichkeiten fehlen …

  1. Christine Dora Maria Göschl

    ich grüße euch,

    was sich f ü r m i c h zu oben genannten 4 schritten noch stimmig anfühlt, wäre, dass ich mir e r l a u b e die zurück gewonnene energie f ü r m i c h anzunehmen, um sie zu meinem höchsten wohle (und damit zum höchsten wohle von ALLEM WAS IST) einzusetzen.

    bisher hatte ich die gewandelten energien an mutter erde gesandt. aber ich habe lernen und erkennen dürfen, dass sie zuerst einmal FÜR MICH zur verfügung stehen, um JETZT immer mehr in meine kraft und energie zu kommen.

    danke – an’anasha

    mein empfinden in worte auszudrücken gehört noch zu meinem lernprozess.

    seid von herzen gegrüßt
    christine dora maria

  2. Frank Obels Autor des Beitrags

    Liebe Christine Dora Maria,

    mein Lieblingsspruch lautet da:

    Du kannst nur geben, was Du hast!

    Erst wenn es Dir gut geht, kannst Du “Gutes” weitergeben.

    Alles, was von uns ausgeht, kann die Welt (Mutter Erde, unsere Mitmenschen, das Universum, …) bereichern.

    Und zum Thema Worte:
    wahres SEIN ist ohne Worte :-)

    Liebe Grüsse

    Frank

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Geben Sie Ihr neues Kennwort ein.

Geben Sie Ihr Kennwort nocheinmal ein.
Mit der guten Energie von INCONET.