7 Gründe, warum das schwarze Schaf (der Familie) immer ein Held ist

Das schwarze Schaf ist etwas Besonderes, das erkennt man sofort. Ja, das schwarze Schaf ist nicht wie die anderen.

Wenn Du ein schwarzes Schaf sein solltest, dann sei sehr stolz auf Dich.
Dieser Blogbeitrag wird Dir Mut machen – und Dich ehren.
Er wird Dich loben, Dich stärken.
Denn das hast Du verdient.

Ganz unter uns: Du bist eine Heldin, ein Held, wenn Du ein schwarzes Schaf bist.

Hier kommen 7 gute Gründe, warum dies so ist.

Werbung
6 Therapien in einer Matte - unglaublich!Biophotonen-Therapie, Infrarot Tiefenwärme, Negative Ionen, Magnetfeld-Therapie, Schumann-Resonanz und Heilsteine. Ein Produkt der neuen Zeit! Schau es Dir an!

Immer mehr Therapeuten kommen ins Schwärmen


4832b19a1d284f1cbb4dfd4b1dcf9eb8

Das schwarze Schaf im Ahnensystem

Wenn Du Dir ein Ahnensystem anschaust, dann brauchst Du Kraft. Denn die Langeweile in einem Ahnensystem kann stark sein. Jedes Ahnensystem ist in mindestens einem Thema gefangen. Doch irgendwie haben sich die Generationen wohl daran gewöhnt und so gibt es lauter „weiße Schafe“, die das Schicksal akzeptieren, etwas herumblöken und sich ansonsten sehr konform verhalten.
Generation für Generation, immer der gleiche Trott.
Es sei denn, es gibt das schwarze Schaf.

Möchtest Du ein Beispiel?
Klar, wenn Du das möchtest, bekommst Du das.

Das vorzeitige Todesprogramm

Ein Vorfahre starb früh, vorzeitig. Die Gründe waren nicht bekannt und doch konnte man über Familienaufstellungen klar erkennen, dass es ein Geheimnis gab – und es scheint ein grausames Geheimnis zu sein.

Der erstgeborene Sohn starb ebenfalls früh und dessen erstgeborenes Kind, ein Mädchen, ebenfalls. So ging es über 5 Generationen und bis auf das eine Mal waren die Erstgeborenen immer Söhne.

Wenn Menschen ein Programm in sich tragen, das dazu führt, dass diese Menschen vorzeitig, nach einem „Vorbild“ sterben, dann spricht man von einem vorzeitigen Todesprogramm.

Mit der Zeit war es den Erstgeborenen und dem Rest der Familie klar, dass sich hier etwas fortzusetzen schien, was man nicht erklären konnte. Aber man gab sich dem Schicksal hin, so als hätte man es nicht besser verdient.

In 5 Generationen gab es 3 schwarze Schafe.

Das erste schwarze Schaf

Das erste schwarze Schaf war das 3. Kind in der Generation nach dem Vorfahren. Dies war die Generation, in der erstmalig ein Erstgeborenes vorzeitig verstarb. Das 3. Kind, also das Geschwister, stelle schon früh unangenehme Fragen, stellte wahre Verschwörungstheorien auf und beschuldigte die Generation des Vorfahren, große Schuld auf sich geladen zu haben. Der später vorzeitig versterbende „große Bruder“ nahm das Geschwister stets in Schutz, wenn es seine Nachforschungen anstellte.
Als der „große Bruder“ gemäß vorzeitigem Todesprogramm verstarb, wurde das schwarze Schaf sofort vom Rest der Familie ausgeschlossen. Es wurde schließlich in eine psychiatrische Anstalt verbracht, in der es Jahre später kläglich verstarb.

Das zweite schwarze Schaf

In der 3. Generation (nach dem Vorfahren) war es das 5. Kind, das das schwarze Schaf der Familie wurde. Es beschäftigte sich schon früh mit Stammbäumen, Magie und schien, einer Hexe gleich, mit Verstorbenen sprechen zu können. Als die Mutter starb, wurde das Kind zum Rebellen. Es wurde gesagt, dass sich die Tochter nun auch mit schwarzer Magie beschäftigte, die sie insbesondere auf ihre (sexuellen) Peiniger anwandte. Eines Tages kehrte sie vom Kräutersammeln nicht zurück. Alles, was sie hinterließ, war ein Tagebuch, in welchem sie die Jenseitskontakte mit der Mutter und dem Vorfahren protokolliert hatte. Angeblich wurde das Buch verbrannt, die Tochter wurde nie gefunden.

Das dritte schwarze Schaf

In der 5. Generation war es wiederum das dritte Kind, das zum schwarzen Schaf wurde. Es verließ die Familie früh, weil es die Gleichgültigkeit aller Verwandten nicht aushielt. Aber die Flucht brachte dem Kind keine Ruhe und erst, als das Erstgeborene, der Bruder, vorzeitig verstarb, war es bereit, sich dem Thema zu stellen. Sie suchte Hilfe bei diversen Therapeuten und fand schließlich, nach mehreren Familienaufstellungen, Erlösung für sich – und das gesamte Ahnensystem.
Man spürte in der Aufstellung die große Erleichterung, die durch alle Ahnen, bis hin zum Vorfahren, durch die Generationslinien ging.

Das vorzeitige Todesprogramm endet

Das vorzeitige Todesprogramm wurde beendet, nachdem der Vorfahre zustimmte, dass das Geheimnis von der geistigen Welt erlöst werden durfte.

Das dritte schwarze Schaf hatte geschafft, was bereits zwei schwarze Schafe vor ihm begonnen hatten. Es sprach niemals vor den anderen Mitgliedern dieser Generation über das, was sie vollbracht hatte. Nur ihrer einzigen Tochter vertraute sie schließlich die Geschichte an, damit es nicht wiederum ein Geheimnis gäbe.

 

Heldin und Helden

Jedes System zeichnet sich dadurch aus, dass die Mehrheit der Systemmitglieder Schafe sind, weiße Schafe, Mitläufer. Diese weißen Schafe passen sich den Regeln und Traditionen des Systems an, so wie in diesem Ahnensystem.

Schwarze Schafe sind immer auf der Suche nach Befreiung. Dazu müssen sie ins Dunkel des Systems hinabsteigen (vielleicht werden sie deshalb schwarz). Sie wollen das Ahnensystem wachrütteln, stellen Fragen, decken Ungereimtheiten auf, gehen komplett andere oder entgegengesetzte Wege.

Schwarze Schafe sind Helden, sie sind stark, klug und erkennen frühzeitig, dass das System ein „Problem“ hat. Genau das bringt ihnen die Kritik und Ablehnung der weißen Schafe ein.
Doch es ist wie eine Mission für jedes schwarze Schaf.

 

Bert Hellinger über das schwarze Schaf

Wenn Du das schwarze Schaf Deiner Familie bist, dann stehst Du vielleicht sogar im Dienst für Dein Ahnensystem.
In dieser Zeit ist dieser Job leichter machbar, was Du auch an meinem Beispiel erkennen kannst.

Ich habe in meinen Unterlagen einen Aufschrieb gefunden, der von Bert Hellinger stammen soll, dem „Ur-Vater“ des systemischen Wirkens.
Egal, ob das stimmt oder nicht, der Text ist Lob, Anerkennung und Erklärung zugleich für Dich, falls Du das schwarze Schaf eines Systems bist.

Die sogenannten schwarzen Schafe der Familie sind auf der Suche nach Wegen der Befreiung für den Stammbaum. Diejenigen Mitglieder des Baums, die sich nicht an die Regeln oder Traditionen des Familiensystems anpassen, diejenigen, die ständig danach strebten, den Glauben zu revolutionieren, gehen entgegengesetzt der Wege, die von Familientraditionen geprägt sind.
Es sind diejenigen, die im Generellen kritisiert, geprüft und abgelehnt wurden.

Das schwarze Schaf ist aufgerufen, den Stammbaum von den sich wiederholenden Geschichten zu erlösen, die ganze Generationen frustrieren.

Die schwarzen Schafe, diejenigen, die sich nicht anpassen, diejenigen, die schreien, rebellieren, reparieren, entgiften – schaffen einen neuen, blühenden Zweig.
Unzählige unerfüllte Wünsche, nicht gelebte Träume, frustrierte Talente unserer Vorfahren manifestieren sich in ihrer Rebellion.

Der Familienstammbaum wird durch Trägheit weiterhin den Kastrations- und Giftverlauf seines Stammes aufrechterhalten wollen, was für das schwarze Schaf die Aufgabe schwierig und widersprüchlich macht.
Kümmere Dich um Deine „Seltenheit“ als die wertvollste Blume Deines Baumes.

Du bist der Traum aller Deiner Vorfahren.

Bert Hellinger

Sie dazu auch diesen Kurzbeitrag auf Telegram.

 

Du bist ein Held, liebes schwarze Schaf

Blockaden weg Werbung
Betrachtet man ein Ahnensystem, so sind die wenigen schwarzen Schafe stets die Helden, selbst wenn sie scheitern sollten.
Und seien wir ehrlich: Ob wir nun von einem Gesellschaftssystem, einem Ahnensystem oder einem Familiensystem sprechen, es gibt immer die gleichen „Teilnehmer“, die weißen Schafe.

Der Großteil eines Systems sind immer die Mitläufer, die Systemkonformen, die Braven. Sie halten sich an die Regeln, das Althergebrachte und nehmen auch Schmerz und Leid in Kauf, wenn das zum System dazu gehört.
Dafür bekommen sie dann einen Hauch von Freiheit innerhalb der Systemregeln.

Das ist auch in dieser Zeit so.
Von weißen Schafen wird niemals eine Heilung ausgehen, nicht einmal eine wesentliche Veränderung.

Deshalb ist jedes schwarze Schaf für mich eine Heldin, ein Held.
Sogar mehr: eine Führerin, ein Führer.
Sie bringen Licht in das Dunkel – und diese Aufgabe können nur sehr große Lichter bewältigen.

 

7 Gründe, warum das schwarze Schaf immer ein Held ist

Fassen wir also zusammen.

  1. Du stehst im Dienst für etwas Größeres als das System jemals im Stande wäre zu leisten.
  2. In Deinem Wesen liegt Heilung.
  3. Du bist sogar (unbewusst) bereit, „Dein Leben“ für diese Aufgabe zu geben.
  4. Das Ertragen von Kritik, Ablehnung und Ausschluss ist Dir möglich, weil Du von einer höheren Ebene getragen bist.
  5. In dieser Zeit, dem Übergang in eine neue Zeit, wirst Du Deine Mission erfüllen. Denn Du bist das Licht für alle System-Mitläufer.
  6. Du bringst Frieden, Gnade und Erlösung.
  7. Ja, Du kannst kämpfen, doch das ist nicht mehr der Weg. Besinne Dich auf das Licht, das Du bist.

Ich ehre Dich als Heldin, als Held – Du bist wahrhaft lichtvoll.

 

Zum Weiterlesen

Ich habe noch eine Website gefunden, scheinbar auch von einem schwarzen Schaf, vielleicht willst Du dort auch noch etwas baden. Elke schreibt sehr gefühlvoll.

Systemisch gesehen können wir die geschilderte Ahnengeschichte als eine Reihe von Verstrickungen ansehen. Als Bereicherung zu diesem Begriff dient Dir auch dieser Beitrag von mir:

Systemische Verstrickung – was ist das eigentlich?

Ich wünsche Dir ein wundervolles 2022, das Jahr, in dem schwarze Schafe vorangehen werden.
Denn ohne sie würde sich nie etwas ändern.
Seit Menschengedenken waren es immer die schwarzen Schafe, die die Welt änderten.

 

 

Wenn Dir dieser Beitrag geholfen hat, nützlich war oder Dir einfach Energie gegeben hat - und Du einen Energieausgleich ermöglichen möchtest, dann klicke auf diesen Link!


Mögest Du das Leben leben, das Deiner wahren Größe entspricht!
Dabei hilft Dir die Kristallbewusstsein-Facebook-Seite, mein Podcast, meine Telegramkanäle Kristallbewusstsein und Geld & Bewusstsein sowie diese Seite für Dein Erwachen.


Der Bewusstseinskurier. Profitiere auch Du!

Post für Dein Bewusstsein in Newsletter-Form. Das kleine Bewusstseinstraining für zwischendurch. Alle 3-7 Wochen!

Hier klicken, um dabei zu sein!

 

Photo by Jose Francisco Morales on Unsplash

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachte, dass Dein Kommentar (mit Deinem Namen), nach einer redaktionellen Überprüfung, hier sichtbar wird. Mit diesem Zusatzaufwand können wir widerrechtliche Kommentare bereits vor einer Veröffentlichung löschen. Wir speichern gemäß unserer Datenschutzerklärung auch keine IP-Adresse, wenn Du hier kommentierst.