Wie viel Geld erlaubst Du Dir? Bist Du eher der Geld-Ablehnen- oder Annehmen-Typ?

Ich bin immer wieder erstaunt, wie stark das Thema Geld in uns verankert zu sein scheint. Selbst Menschen, die sich scheinbar schon kurz vor dem „Aufstieg“ befinden und alle Themen geklärt zu haben scheinen, haben teilweise noch dieses Thema:

„Ablehnen von Geld und Erlaubnis zum Annehmen in minimaler Höhe!“

In meinen Coachings begegnet mir dieses Geldthema sogar öfter als noch vor ein paar Jahren.

Deshalb zeige ich Dir hier, wie Du testen kannst, ob und wie viel Geld Du Dir erlaubst.

 

Werbung
Das größte Wissenspaket in DeutschlandDer Verkauf ist zeitlich begrenzt auf nur 10 Tage. Lasse Dich unverbindlich auf die Warteliste setzen. Erst zum Start wird der Vorhang gelüftet und dann kannst Du entscheiden, ob Du dabei bist.

Zum Freiheitspaket


291715ba01e244b297d9c21b0c873dcb

Teste, wie viel Geld Du erlaubst

Mentaltrainer und Therapeuten wissen, dass viele Menschen sich unbewusst selbst nur ein Einkommen bis zu einer bestimmten Höhe erlauben. So unglaublich das klingt, so häufig kommt es vor. Falls Du mal eben selbst ausprobieren willst, ob Du davon betroffen bist, dann erstelle Dir eine einfache Pendeltabelle (siehe Bild).

moneymeter-geld-erlaubnis-ablehnen-annehmen

Eine solche Tabelle kannst Du Dir für fast jedes Thema selbst machen, es gibt neben Geld viele weitere Themen.

Die Geldgrenze (Pendel)

Nimm ein einfaches Pendel und halte es ganz ruhig auf den Mittelpunkt der Linien. Es wird irgendwann beginnen auszuschlagen.

Rauhnächte Power der Manifestation Werbung für meinen wirksamsten Kurs
Die Richtung, in die es ausschlägt, bestimmt die Höhe Deiner Geld-Bekommen-Grenze. Sollte der Ausschlag waagrecht sein, so probiere eine Pendeltabelle mit einer anderen Einteilung (z.B. höheres Einkommen). Falls Du Dir tatsächlich gar kein Geld erlaubst, kannst Du auch ein Blatt mit nur 2 Strichen machen, mit einem „Ja-Strich“ und einem „Nein-Strich“ und der Frage „Erlaube ich mir Geld zu machen/bekommen?“.

Ich habe in meiner Beispiel-Grafik das monatliche Einkommen zugrunde gelegt, Du kannst aber auch das Jahreseinkommen oder was auch immer nehmen.

Mache diesen Test ruhig im monatlichen Intervall – damit Du Dich auch wirklich von allen Begrenzungen diesbezüglich befreien kannst.
Oftmals liegt der Ursprung übrigens bei den Ahnen – da hilft dann eine gute Familienaufstellung.

Stichwort Reichtum – wie wäre es mit einer Reichtumskur?

Wenn Du inneren Reichtum und auch äußeren Reichtum, auf die gute Art, in Dir entwickeln möchtest, dann empfehle ich Dir eine kleine Investition in eine Frequenz-Meditation von Jonathan: Klicke hier* und lass Dein Gehirn aktiv werden, um mehr Geld in Deinem Leben zu ermöglichen.

 

Geldblockaden selbst auflösen?

Das Auflösen von Geldblockaden ist ein manchmal durchaus herausforderndes Thema. Es geht nicht nur um das Annehmen von Geld, es geht auch um das Annehmen (Akzeptieren) der Blockade und damit der unbewussten Abwehr von Geld.

Du kannst allerdings beides „üben“.
Leihe Dir etwas Geld, spare etwas Geld. Es ist einfach wichtig, dass Du in bar oder in Gold oder Silber einen höheren Wert physisch zur Verfügung hast. Und dieses Geld nimmst Du nun überall mit hin, trägst es bei Dir, küsst es, streichelst es. Du legst es nicht mehr weg, hast es nur bei Dir und den ganzen Tag schenkst Du ihm Deine Aufmerksamkeit.
Alle Gedanken und alle Gefühle, die in Dir emporsteigen, lässt Du bewusst emporsteigen und lässt sie sich auflösen. Wenn Du einen Hauch spirituell bist, dann lässt Du die geistige Welt Dich dabei unterstützen.

Alle 4 Wochen nimmst Du die Pendeltabelle zur Hand und testest.
Du kannst Deine Geldblockaden durchaus selbst lösen, aber Du hast permanent am Ball bleiben und sie Dir immer wieder, wenn sie in Dir aufsteigen bewusst machen.

Mit Bewusstsein kannst Du alles verändern. Die Frage, auch beim Thema Geld, ist nur, ob Du das wirklich willst.

Abschlusstipp

Höre auf, Dich mit anderen zu vergleichen.

Geld ist ein Wertmesser oder ein Lehrmeister für ein spezifisches Lebensthema. Wenn Du Dich mit anderen vergleichst, bist Du in Deinem Ego und hast „vergessen“, dass Du als einzigartiges Wesen auf einer einzigartigen Mission bist.

Wenn wir uns vergleichen, haben wir bereits verloren: Unsere Einzigartigkeit!

Gib Dir Deine Einzigartigkeit zurück, gib Dir also Deinen „Wert“ zurück, mache Dir bewusst, dass Du unvergleichlich bist – möglicherweise ändert sich dann auch das Thema Geld in Dir.

 

 

Wenn Dir dieser Beitrag geholfen hat, nützlich war oder Dir einfach Energie gegeben hat - und Du einen Energieausgleich ermöglichen möchtest, dann klicke auf diesen Link!


Mögest Du das Leben leben, das Deiner wahren Größe entspricht!
Dabei hilft Dir die Kristallbewusstsein-Facebook-Seite, mein Podcast, mein Telegramkanal Kristallbewusstsein und diese Seite für Dein Erwachen.


Der Bewusstseinskurier. Profitiere auch Du!

Post für Dein Bewusstsein in Newsletter-Form. Das kleine Bewusstseinstraining für zwischendurch. Alle 3-7 Wochen!

Hier klicken, um dabei zu sein!

 

1 Gedanke zu „Wie viel Geld erlaubst Du Dir? Bist Du eher der Geld-Ablehnen- oder Annehmen-Typ?“

  1. Das scheint mir ein nettes Werkzeug zu sein. Ich verstehe nur nicht ganz, weshalb das so niedrige Beträge sind. Fehlt da eine Null bei jeder Zahl? Von 10’000 … 180’000 finde ich schlicht sympatischer. Sehr sogar. LG Ludwig Lingg

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachte, dass Dein Kommentar (mit Deinem Namen), nach einer redaktionellen Überprüfung, hier sichtbar wird. Mit diesem Zusatzaufwand können wir widerrechtliche Kommentare bereits vor einer Veröffentlichung löschen. Wir speichern gemäß unserer Datenschutzerklärung auch keine IP-Adresse, wenn Du hier kommentierst.