Manifestieren – so einfach nutzen andere Deine Manifestationskraft

Manifestieren im Sinne von Bewusstsein bedeutet, etwas in die materielle Realität zu bringen oder etwas, das zunächst nur in Gedanken oder Vorstellungen existiert, in die physische Welt zu bringen.

Manifestieren ist ein wahrlicher Schöpfungsakt und immer mehr Menschen werden sich ihrer Manifestationskraft bewusst.
Das ist eine Sensation und sogar wissenschaftlich erwiesen: Gedanken erschaffen Realität!

Was viele Menschen nicht ahnen: Andere Menschen können Deine Manifestationskraft zu ihrem eigenen Vorteil nutzen.

Wie das funktioniert und was Du dagegen tun kannst, darum geht es in diesem Beitrag.

Werbung
6 Therapien in einer Matte - unglaublich!Biophotonen-Therapie, Infrarot Tiefenwärme, Negative Ionen, Magnetfeld-Therapie, Schumann-Resonanz und Heilsteine. Ein Produkt der neuen Zeit! Schau es Dir an!

Immer mehr Therapeuten kommen ins Schwärmen


9794552caac0431e9a19f6484dba8202

Was bedeutet Manifestieren?

Der „Stoff“ der alles durchströmt, ist Bewusstsein. Die Wissenschaft kann dies belegen und in Star Wars® nennt sich „die Macht“. Es geht beim Manifestieren darum, einen bewussten Fokus und eine Absicht auf eine bestimmte Sache zu richten und dann die Energie und die Handlungen zu nutzen, um diese Sache in die Realität zu bringen.

Seit vor vielen Jahren „The Secret“ und andere Bücher/Filme/Kurse erschienen, ist „Manifestieren“ sehr populär geworden.
Menschen träumen davon, mit ihrer Manifestationskraft ihre Ziele und Träume zu erreichen, indem sie sich auf ihre Wünsche konzentrieren und positive Energie und Handlungen in diese Richtung lenken.

Positives Denken oder Affirmation sind weit verbreitete „Werkzeuge“, um das Gewünschte zu manifestieren.
Das funktioniert zwar nicht bei allen, aber dass wir manifestieren können, zeigt das Interesse „dunkler Wesen“, unsere Manifestationskraft zu nutzen.

Mache Dir das einfach bewusst.

 

Automatisches Manifestieren mit Spiegelneuronen

Spiegelneuronen sind Nervenzellen im Gehirn, die aktiv werden, wenn wir eine Handlung ausführen – oder wenn wir eine Handlung bei jemand anderem beobachten. Das Gehirn ahmt nach, was es „sieht“ oder auch fühlt.
Spiegelneuronen ermöglichen es, die Handlungen und Emotionen anderer Menschen zu verstehen, indem sie die gleichen Hirnregionen aktivieren, die auch aktiv wären, wenn wir diese Handlungen selbst ausführen würden.

Wenn Dir der Begriff „Spiegelneuronen“ nichts sagt, dann höre gerne diese Podcast-Ausgabe.
Dort erkläre ich, um was es geht.

Manifestieren (siehe oben) beinhaltet Handlungen.
Selbst, wenn Du sie nur beobachtest, wirst Du, dank Spiegelneuronen, ebenfalls zum Handelnden, manifestierst also.

 

Die Energie folgt der Aufmerksamkeit

Wenn Du im Fernsehen einen Spielfilm anschaust, in dem kleine Kinder von okkulten Gestalten verspeist oder sexuell missbraucht werden, dann gibst Du automatisch Deine Energie beispielsweise in Kannibalismus, Tod oder Kinderpornografie.
Das, was Du an Handlungen siehst, vollziehst Du in Deinem Gehirn über die Spiegelneuronen.

Wenn Du in den Nachrichten siehst, dass gerade Krieg ist, dann nährst Du dieses Thema mit Deiner Energie.
Solange Du der einzige Mensch bist, der vom Krieg erfährt, ist das zu verkraften, denn Deine Energie hat nur einen Bruchteil der Energie, die es braucht, um einen globalen Krieg wirksam zu nähren.

Was ist aber, wenn nicht nur Du, sondern Tausende von Menschen ihre Energie in ein „gemeinsames“ Thema geben?

Dann ist der Energiezuwachs durchaus signifikant und bewirkt möglicherweise, dass aus Krieg noch mehr Krieg wird.
Dann können wir vom kollektiven Manifestieren sprechen.
Es ist einfache Physik.

 

Kollektives Manifestieren fremdgesteuert

Wenn eine Studie zeigt, dass der europäische Wald stirbt und dies in einem viel gelesenen Boulevard-Blatt auf der Titelseite erscheint, dann gibt nicht ein Mensch, sondern geben Tausende von Menschen ihre Energie in das Waldsterben. Das Ergebnis ist, dass der Wald schneller und vollständiger stirbt.

Grundsätzlich gilt:
Je mehr man unsere Aufmerksamkeit steuern kann, um so mehr entsteht Manifestation.

Wenn ich nun ein „Böser“ wäre und bewirken wollte, dass die Menschheit nicht erwacht, dann würde ich ihre Aufmerksamkeit lenken und zwar dorthin, wo es mir für meine Interessen hilft.

Erwachen funktioniert über hochschwingende Energien, also müsste ich niedrig schwingende Energien produzieren, um das Erwachen zu verhindern. Also müsste ich die Menschheit einfach nur in Angst und Schrecken versetzen, am besten mit steigender Tendenz und über einen langen Zeitraum. Angst und Schrecken sind niedrig schwingende Energien und die Menschheit würde, dank ihrer außerordentlichen Manifestionskraft, für mich jede Menge Negatives manifestieren, das sie beschäftigt und sie so vollständig ablenkt, um sich mit dem Erwachen zu beschäftigen.

Erkenntnis:
Einfach maximale Ablenkung und höchste Aufmerksamkeit produzieren.

 

Per Smartphone „fremd-manifestieren“

Natürlich könnte ich auch dafür sorgen, dass es Modetrends gibt, die einen Totenkopf auf der Kleidung am besten in Übergröße zeigen, so würde ich die Kraft der Symbolik mit der Manifestionskraft kombinieren und potenzieren. Denn ein Totenkopf sendet negative und damit niedrig schwingende Energie aus.

Wie erreiche ich derzeit die meisten Menschen?
Na klar, per Smartphone.

Perfekt, denn da die meisten Menschen dieses schicke Gerät in Körpernähe tragen, kann ich das Energiefeld des Gehirns (das mehrere Meter reicht) bequem erreichen und über entsprechende Frequenzen steuern.

So denken die Menschen Gedanken, die gar nicht ihre sind.

 

Du willst nur für Dich manifestieren und nicht für Fremde?

Juhu, dann wirf das Smartphone weg, schalte Radio und TV ab und bestelle Zeitungen aller Art ab.
Ja, ich weiß, das machst Du natürlich nicht.

Und das, was ich gerade geschrieben habe, war ja auch reine Fantasie.
Natürlich gibt es keine Bösen, die so etwas machen würden.

Auch wenn es keine Bösen gibt, nun weißt Du, was Du tun kannst, wenn es sie gäbe.

Erkenntnis:
Solange Du Quellen der Angst und niedrig schwingenden Energien konsumierst, wirst Du ein eben solches Ergebnis in der Realität erschaffen.

 

Hochschwingendes Manifestieren

Wenn Du hochschwingend manifestieren möchtest, dann schaue Dir Filme und andere Medien an, die den Spiegelneuronen-Effekt positiv nutzen. Es gibt jede Menge Angebote.

Es liegt an Dir, ob Du Deine wundervolle Manifestationskraft für Dich oder für andere nutzen möchtest.

 

 

Mögest Du das Leben leben, das Deiner wahren Größe entspricht!
Dabei helfen Dir auch mein Podcast und meine Telegramkanäle Kristallbewusstsein und ganz neu Auf dem Weg in die neue Zeit.


Franks Lichtbewusstsein-Kurier. Profitiere auch Du!

Das Mini Online-Coaching für zwischendurch, in Newsletter­form. Alle 7-32 Tage in Deinem Postfach!

Hier klicken, um dabei zu sein!

 

Foto von Márton Szalai auf Unsplash

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachte, dass Dein Kommentar (mit Deinem Namen), nach einer redaktionellen Überprüfung, hier sichtbar wird. Mit diesem Zusatzaufwand können wir widerrechtliche Kommentare bereits vor einer Veröffentlichung löschen. Wir speichern gemäß unserer Datenschutzerklärung auch keine IP-Adresse, wenn Du hier kommentierst.