Rauhnächte 2015 – Vergangenheit klären – Zukunft gestalten

Die Rauhnächte 2015/16 stehen bald wieder vor der Tür und deshalb aktualisiere ich derzeit meinen Rauhnächte-Kurs. In diesem Beitrag möchte ich die Gelegenheit nutzen und Dir einige Grundlagen zum Thema Rauhnächte 2015 vermitteln. Dabei geht es mir hier um die Besonderheiten für die vor uns liegende „Runde“ der Rauhnächte. Denn die Rauhnächte 2015/2016 kommen mit einem besonderen Thema daher.

Werbung
Deine wahre Berufung lebenDeine wahre Berufung leben - das ist so, als ob Du ständig geführt, der Sonne des Lebens folgst.
Nichts kann Dich von Deinem Weg abbringen, egal, was im Außen ist. Du bist offen, im Fluss, selbstermächtigt, geschützt und geführt.
Erfahre mehr über diesen Kurs, der Dir Deine Orientierung und Kraft zurückbringt.

Starte jetzt Dein wahres Leben!



d4ccf625219842cf9f7a8e1c30c83c93

Rauhnächte-Grundlagen

Ganz kurz gesagt: Die 12 Tage & Nächte zwischen Weihnachten und den Heiligen Drei Königen werden als die Rauhnächte bezeichnet. Je nach Land, Region und Überlieferung werden weitere Tage hinzugenommen. Bei mir beginnen die Rauhnächte beispielsweise mit dem 21. Dezember, ab dann starte ich meine Vorbereitungen.

Der Sinn dieser Zeit besteht, im eher spirituellen Sinne, in innerer Reinigung & Klärung, in einer Vorschau auf das kommende Jahr und in einem direkteren Kontakt mit der geistigen Welt. Wenn Du Dich bewusst in die Zeitenergien der Rauhnächte einschwingen kannst, dann wirst Du über nächtliche Träume, spontane Impulse und Erfahrungen viele Hinweise auf eigene Themen, das kommende Jahr und wie es für Dich sein wird, erhalten.
Ich persönlich nutze die Rauhnächte immer auch zur Gestaltung des kommenden Jahres.

Wenn Du bisher noch gar nichts mit den Rauhnächten zu tun hattest, dann findest Du nachstehend alle Beiträge, die ich hier bisher zum Thema Rauhnächte geschrieben habe. Teilweise handelt es sich um Mitgliedsbeiträge, was bedeutet, dass Teile der Inhalte den Mitgliedern von KRISTALLBEWUSSTSEIN vorbehalten sind.

 

Rauhnächte 2015

Rauhnächte 2015/2016

Meine bevorzugte Frage in Seminaren oder auch in meinem Rauhnächte-Kurs lautet:

„Wann erkennst Du „Licht“ besser – wenn es um dieses Licht herum hell ist oder wenn es um das Licht herum dunkel ist?“

Vermutlich gelangst Du zur gleichen Antwort wie alle Menschen: In der Dunkelheit erkennt man das Licht besser!

Betrachten wir das Thema „Dunkelheit“. Damit ist schlicht und ergreifend all das gemeint, was wir nicht sehen wollen.
Wenn Du in den Medien schaust oder einfach um Dich herum, dann wird Dir ausreichend Dunkelheit auffallen.

Für die Deutschen stellen sich derzeit die Themen Flucht, Krieg und Schuld sichtbar in den Vordergrund. Für die Schweizer bewegen sich die Energien um das Themengeflecht Integrität & Kommunikation. Österreicher dürfen noch einmal schauen, wo es eine gute Idee wäre, sich selbst und anderen zu vergeben, um dann zu einer eigenständigen Identität zu finden.
Wenn Du Energien, insbesondere die Zeitenergien, wahrnehmen kannst, dann erscheint es beinahe schon erbarmungslos, wie schnell, stark und umfassend die dunklen Themen derzeit präsent sind.

Rauhnächte 2015 Besonderheiten

Neben dem Thema Dunkelheit zeigen die Rauhnächte 2015 einen bisher kaum dagewesenen „Veränderungszwang“. Dieser Veränderungszwang betrifft das sogenannte Erwachen. Was viele noch immer für Esoterikquatsch halten, steht für die Rauhnächte 2015 erstmals obligatorisch auf der Tagesordnung: Erkenne, wer Du wirklich bist.
Vielen Menschen geht es derzeit nicht so gut. Depressionen nehmen weiter zu, Burnouts ebenso und auch die körperliche Ebene ist direkt betroffen.

Die Rauhnächte 2015 bilden den energetischen Eintritt in das Jahr 2016 und dieses Jahr befindet sich numerologisch (die Quersumme ist 9) im Thema „Zum Ende bringen“. Und genau dies ist für mich das Besondere an den Rauhnächten 2015/2016: Es geht auf das Ende zu.

Was genau „das Ende“ ist, das wird jeder von uns für sich erleben. Für mich fühlt es sich sehr befreiend an, so als wäre ich lange Zeit in einem Gefängnis gewesen und nun hat die Zerstörung dieses Gefängnisses begonnen. Das Ende des Gefängnisses bedeutet ein neues Kapitel, nämlich Freiheit.

Hört sich nach echtem Quatsch an? Wenn Du das so wahrnimmst, dann ist das völlig okay. Niemand zwingt Dich, an etwas zu glauben, was noch nicht wissenschaftlich erwiesen ist. 😉

 

Rauhnächte 2015 wieder mit Anleitung?

Ja, es wird ganz sicher auch dieses Jahr wieder die E-Mail-Serie Rauhnächte Magie der Manifestation geben. Du kannst sie sogar schon seit gestern buchen.

Möglicherweise gibt es eine neue Meditation und sehr wahrscheinlich integriere ich die Gehirnunterstützung per Power-Codes. Somit können Synapsen, die uns hindern, statt zu nutzen, effizient gelöscht werden.

Und ganz eventuell gibt es den gesamten Kurs auch noch als Ebook, denn einige Leser würden es bevorzugen, den gesamten Kurs als PDF oder auf dem E-Reader zu haben, anstatt jeden Tag online sein zu müssen. Mal sehen, ob ich auch diesen Wunsch erfüllen kann.

 

So, nun hoffe ich, dass Du etwas mehr Klarheit bezüglich der Rauhnächte 2015 hast. Ich werde noch ein paar weitere Beiträge zu diesem Thema schreiben.

Bitte beachte:
Dieser Blogbeitrag stellt meine persönliche Meinung dar und keine wissenschaftlich erwiesenen Tatsachen. Es geht hier überwiegend um Energien und damit einen unsichtbaren Bereich, den die Wissenschaft nur teilweise als „real“ anerkennt. Nutze diesen Beitrag für informative Zwecke. Für alles andere, wie Diagnosen, Heilversprechen etc. sind die etablierten Ärzte und anderen „Experten“ per jure zuständig.

 

 

Wenn Dir dieser Beitrag geholfen hat, nützlich war oder Dir einfach Energie gegeben hat - und Du einen Energieausgleich ermöglichen möchtest, dann klicke auf diesen Link!


Mögest Du das Leben leben, das Deiner wahren Größe entspricht!
Dabei hilft Dir die Kristallbewusstsein-Facebook-Seite, mein Podcast, meine Telegramkanäle Kristallbewusstsein und Geld & Bewusstsein sowie diese Seite für Dein Erwachen.


Der Bewusstseinskurier. Profitiere auch Du!

Post für Dein Bewusstsein in Newsletter-Form. Das kleine Bewusstseinstraining für zwischendurch. Alle 3-7 Wochen!

Hier klicken, um dabei zu sein!

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachte, dass Dein Kommentar (mit Deinem Namen), nach einer redaktionellen Überprüfung, hier sichtbar wird. Mit diesem Zusatzaufwand können wir widerrechtliche Kommentare bereits vor einer Veröffentlichung löschen. Wir speichern gemäß unserer Datenschutzerklärung auch keine IP-Adresse, wenn Du hier kommentierst.